Allgemein | Frankfurt | Karriere | Workplace Strategy

Hochschulprogramm Flying Academy: Zwischenlandung bei JLL

Ein enger Stundenplan, Lernen, Klausurvorbereitungen – vielen Studierenden bleibt heute wenig Zeit für räumliche Abwechslung und den Blick über den Tellerrand. So kommen Austausch und Netzwerken außerhalb der Hochschulwelt häufig zu kurz oder finden sogar überhaupt nicht statt. Hier setzt die Flying Academy des Studiengangs Diplom-Immobilienökonomie an der ADI Akademie der Immobilienwirtschaft an: Sie verlegt einzelne reguläre Vorlesung in die Räumlichkeiten von Unternehmen.

Fundiertes Fachwissen, aber auch ein gutes Gespür dafür, wie die Branche tickt – beides gehört in der Immobilienwirtschaft zum Grundrüstzeug. Daher sind wir stolz darauf, gemeinsam mit der ADI die Symbiose von Theorie und Praxis in unserem Haus noch weiter voranzubringen.
Timo Tschammler, CEO JLL Germany

Ausgewählte Mitarbeiter der Betriebe haben ebenfalls die Möglichkeit, an diesen Inhouse-Vorlesungen teilzunehmen. So aktualisieren und erweitern die Unternehmen den Wissenstand ihrer Beschäftigten in immobilienwirtschaftlichen Fragen. Zugleich lässt sich das Netzwerk um neue Branchenkontakte erweitern. Wissenstransfer zwischen Unternehmen und den zukünftigen Young Professionals in einem praxisnahen Umfeld: Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.

Herausforderungen aus unserem Praxisalltag

Zum Studienstart des bereits 11. Jahrgangs in Frankfurt am Main war es uns eine große Freude, die Studierenden in unseren Räumlichkeiten zu begrüßen. Die Vorlesung hielt mit Professor Hanspeter Gondring eine der renommiertesten Immobilienpersönlichkeiten Deutschlands. Dabei stand Raum- und Stadtökonomie im Mittelpunkt. Ein tagesaktuelles Thema, das die Branche bewegt, ebenso wie JLL – sei es in unserer räumlichen Entwicklung und Veränderung bei der eigenen Bürosuche oder in unserer beratenden Tätigkeit gegenüber Kunden. Und außerdem ein Thema mit zahlreichen Facetten: Welche wirtschaftlichen Einflussgrößen bestimmen die urbane Flächennutzung und prägen damit die Bevölkerungsdynamik innerhalb von Stadtregionen? Welche Konsequenzen hat die Globalisierung für innerstädtische Strukturen und die Beziehungen zwischen Städten? Und welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die räumlichen Veränderungen einer Stadt?

Die Flying Academy der ADI im Hause von JLL war für beide Seiten ein voller Erfolg und die Resonanz war von beiden Seiten ohne Ausnahme äußerst positiv. Die ADI sagt Danke!
Prof. Dr. Hanspeter Gondring FRICS, wissenschaftlicher Leiter der ADI Akademie der Immobilienwirtschaft

Um Antworten auf diese – und viele weitere – Fragen zu finden, hatten wir das fachliche Know-how und wissenschaftliche Expertise in praktischer Anwendung im eigenen Haus. Ein hervorragendes Umfeld, um den Nachwuchskräften JLL als zukünftigen Arbeitgeber schmackhaft zu machen. Es freut uns daher sehr, dass wir mit der Flying-Academy die Möglichkeit hatten, unseren jungen Kollegen an diesem spannenden wie lehrreichen Tag einen neuen Einblick in die Immobilienwelt zu vermitteln.

 An dieser Stelle einen herzlichen Dank noch einmal an Lea Hagos für die tolle Organisation, an die jungen, engagierten JLL-Kollegen auf Teilnehmerseite sowie an Timo Tschammler und Axel Vespermann für die Begleitung – und vor allem auch an unsere tollen Gäste an diesem Tag!

 

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.